Sicherheitsanalyse

In jedem der Geschäftsfelder geht GSE PROTECT gleichermaßen vor. Zuerst führt GSE PROTECT ein intensives Gespräch mit dem Kunden. Hier gilt es, möglichst vorab die subjektive Betrachtung aufzunehmen, Wünsche und Vorgaben zu verstehen und das zukünftige Aufgabenfeld zu erspüren. Durch gezielte Fragen versucht GSE PROTECT eventuell unberücksichtigte Gedanken anzuregen und skizziert eine potenzielle Zusammenarbeit.
 

Mit Sicherheit der erste Schritt

Mit Hilfe dieser Vorinformationen kann GSE PROTECT ein geeignetes Team zusammenstellen, das das neue Arbeitsumfeld gründlich untersucht und eine Ist-Analyse erstellt. Auf Basis der recherchierten Ergebnisse erfolgt eine weitere Unterredung mit dem Kunden, in der GSE PROTECT nun konkret eine potentielle Zusammenarbeit aufzeigt. Das Ergebnis ist eine kundenspezifische Sicherheitskonzeption und eine Maßnahmenplanung.
 

Bausteine auf dem Weg zu mehr Sicherheit

1. Ist-Analyse
Erkennen von Schwachstellen und Risiken

2. Zieldefinition
Bestimmung des Schutzziels und der notwendigen Schutzmaßnahmen

3. Sicherheitsberatung und -planung
Erstellen effizienter und wirtschaftlicher Gesamtkonzepte