Patrick Lausch neuer Niederlassungsleiter von GSE PROTECT

Patrick Lausch ist der neue Leiter der Potsdamer Niederlassung von GSE PROTECT und damit verantwortlich für das gesamte Gebiet von Westbrandenburg. Der 30-jährige Sicherheitsmanager löst damit Ronald Gaßer ab, der das Unternehmen verlassen hat.

Lausch ist der erste und bislang einzige Sicherheitsmanager Deutschlands, der mit einem Bachelor- und Masterabschluss eine komplett akademische Ausbildung im Sicherheitsmanagement durchlaufen hat. Er steuert künftig die vertriebliche und operative Arbeit von GSE PROTECT in seinem Verantwortungsbereich. Dafür steht ihm ein eingespieltes Mitarbeiterteam zur Verfügung, mit dem er die stark nachgefragten Sicherheitsdienstleistungen von GSE PROTECT weiter ausbauen soll.

"Kundenzufriedenheit ist unser oberstes Gebot", formuliert Lausch den Anspruch an seine neue Aufgabe. Er stehe dafür, dass sich die Kunden auf den gehobenen Qualitätsstandard bei GSE PROTECT verlassen könnten.

Lausch ist in Königs Wusterhausen geboren, verheiratet und Vater einer Tochter.

GSE PROTECT mit Sitz in Potsdam und Niederlassung in Berlin ist derzeit an über 30 Standorten vertreten und zählt mit über 1.000 Mitarbeitern zu den 20 größten Anbietern von spezialisierten Sicherheitslösungen in Deutschland. Zu den Kunden gehören neben Banken, Industrie und öffentlicher Hand auch Privatpersonen. GSE POTECT bietet Service orientierte Leistungen in den Bereichen Sicherheitsdienste und -technik an. Die Angebotspalette reicht von Sicherheitsanalyse und -beratung über Objekt-, Werk-, Veranstaltungs- und Personen- sowie Arbeitsschutz bis hin zur Funktion einer Notrufzentrale.