Andrea Wicklein (MdB) besucht GSE PROTECT

Die Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion für den Mittelstand und die Freien Berufe Andrea Wicklein besuchte am 15. Juli 2011 das Potsdamer Sicherheitsunternehmen GSE PROTECT. Dabei ließ sich die brandenburgische Bundestagsabgeordnete auch über den aktuellen Stand und die Zukunftspläne der deutsch-israelischen Gemeinschaftsunternehmung von GSE PROTECT und SB Security berichten.

Frau Wicklein zeigte sich beeindruckt von der neuen internationalen Zusammenarbeit und sagte: „GSE Protect zeigt, wie der Mittelstand in Brandenburg Arbeitsplätze schafft und damit die Attraktivität Brandenburgs unterstreicht.“

GSE PROTECT und der israelische Sicherheitsanbieter S.B. Security bieten gemeinsam europaweit Sicherheitsdienstleistungen an. GSE PROTECT-Geschäftsführer Michael Goldschmidt und S.B. Security-Chef Shachar Levy hatten bereits im Mai eine Grundsatzvereinbarung für ein entsprechendes deutsch-israelisches Sicherheits-Joint Venture unterzeichnet. Danach wollen sich beide Unternehmen gemeinsam an Ausschreibungen beteiligen und sich um Aufträge insbesondere zur Bewachung von Häfen, Flughäfen und Kernkraftwerken bemühen.

GSE PROTECT mit Sitz in Potsdam und Niederlassung in Berlin ist derzeit an über 30 Standorten vertreten und zählt mit über 1.000 Mitarbeitern zu den 20 größten Anbietern von spezialisierten Sicherheitslösungen in Deutschland. Zu den Kunden gehören neben Banken, Industrie und öffentlicher Hand auch Privatpersonen. GSE PROTECT bietet serviceorientierte Leistungen in den Bereichen Sicherheitsdienste und -technik an. Die Angebotspalette reicht von Sicherheitsanalyse und -beratung über Objekt-, Werk-, Veranstaltungs- und Personen- sowie Arbeitsschutz bis hin zur Funktion einer Notrufzentrale.

S.B. Security ist Israels Hauptanbieter für Sicherheitsdienste und Grenzkontrollen. Das Unternehmen wurde 1938 gegründet, hat Geschäftsstellen im ganzen Land und beschäftigt 3.500 Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen unter anderem das israelische Verteidigungsministerium und das Büro des Ministerpräsidenten Israels. Darüber hinaus bewacht S.B. Security die Flughäfen von Eilat und ist auch für die Sicherung von allen internationalen Grenzübergängen in Israel zuständig.